Previous Next

Weine

Wein aus Trauben - In der Ruhe liegt die Kraft

Unverfälscht und möglichst original wollen wir den Most zu Wein werden lassen. Im Weglassen haben wir das wesentliche erkannt. So schmecken uns die Weine am besten. Durch das lange Hefelager im Holz finden die Weine ihre natürliche Stabilität und lassen sich so unverfälscht und echt auf die Flasche bringen.

„Portfolio 2020“ (PDF Link)

Wo die Uhren langsam laufen

Wein machen ist ein sozialer Akt, bei dem wir miteinander diskutieren, lachen und vor allem viel Zeit miteinander verbringen. Dabei ist uns eines klar: Es gibt bei uns keine Kompromisse. Wir arbeiten handwerklich, verzichten wann immer es geht auf jegliche Eingriffe und vertrauen unseren Weinen. Wein braucht Zeit, um Wein zu werden. Hier im Keller machen Hefen und Bakterien ganz in Ruhe ihre Arbeit.

Es muss nicht immer Berlin sein.

Wir mögen es unaufgeregt. Unser Heimatdorf Niederkirchen liegt in der zweiten Reihe. Das ist gut so, denn es gibt uns die Chance, mit Ruhe und Konzentration an die Dinge heranzugehen. Wir wollen uns die Zeit nehmen, unsere Böden zu verstehen und unsere Weinreben lesen zu lernen. Das Schöne am Dorf: Europa liegt vor unserer Haustüre und wir sind froh, unsere Weine in den verschiedensten Ländern in besten Händen zu wissen.